Stellen Sie Ihre Learning-Strategie auf  den Prüfstand

Artikel

Stellen Sie Ihre Learning-Strategie auf den Prüfstand

Artikel
Stellen Sie Ihre Learning-Strategie auf  den Prüfstand

healthcheckIm wirtschaftlichen Umfeld unseres 21. Jahrhunderts ist es von essenzieller Bedeutung, dass L&D den geschäftlichen Rhythmus und die geschäftliche Ausrichtung vorgibt. Da Umgebung und Geschäft einem globalen und schnellen Wandel unterzogen sind, ist es wichtig, eine Learning-Strategie zu entwickeln, die an den unternehmerischen Zielen ausgerichtet ist und sich positiv auf die Mitarbeiterleistung und geschäftlichen Ergebnisse auswirkt. Diese Learning-Strategie ist die Schablone, anhand derer die Anforderungen an das Learning-Framework des Unternehmens sowie die Auswirkungen dieses Frameworks auf die Unternehmensperformance ermittelt werden können. Für die Entwicklung einer umfassenden Learning-Strategie müssen die Ziele, Governance, Personen, Prozesse und Systeme analysiert werden, die derzeit im Einsatz befindlich sind. Allerdings geben nur 44 % aller Unternehmen an, dass es bei ihnen tatsächlich eine Learning-Strategie gibt (Bersin: High Impact Learning Organization Series – Serie über Learning mit hoher Auswirkung, 2013). Viele der derzeitigen Führungskräfte im Bereich Learning gestehen ein, dass L&D sich verändern müsste, um einen positiven Einfluss auf die Geschäftsergebnisse zu haben. Aber es ist unklar, wo begonnen und was überhaupt verändert werden müsste (Jane Hart, 2016). In diesem Artikel beschreiben wir die wichtigsten Elemente einer „Corporate Learning Strategy“ (CLS – unternehmerische Learning-Strategie) und geben Ihnen einen Link an die Hand, mit dem Sie die Funktionsfähigkeit Ihrer CLS ermitteln und Verbesserungsbereiche identifizieren können.

Benötigen Sie überhaupt eine Learning-Strategie?

Sowohl die geschäftliche als auch die Learning-Umgebung verändern sich in atemberaubendem Tempo, und es wird erwartet, dass sich diese Änderung in den nächsten Jahren noch beschleunigen wird (McKinsey: Learning at the Speed of Business – Learning im Geschäftstempo, 2016). Learning im Unternehmen bedeutet die Umstellung von Push auf Pull: Es wird nicht mehr im Klassenzimmer gelernt, sondern am Arbeitsplatz, und es geht nicht mehr um Lernprogramme, sondern um deren Wirkung auf das Geschäft. Im Ergebnis wird das kontinuierliche Lernen gefördert, das wiederum eine Voraussetzung für kulturellen Wandel, für die Talent-Pipeline und für einen innovativeren Ansatz ist und der Belegschaft die Werkzeuge an die Hand gibt, mit denen sie heute und in Zukunft Leistung bringen kann. Gleichzeitig steht das unternehmerische Learning stark unter Druck, effizienter, wirksamer und konsistenter zu werden. Für die Entwicklung und Lieferung des Learnings ist also ein strukturierter Ansatz vonnöten – eine wirksame Corporate Learning Strategy. Mit einer solchen Strategie können Sie die folgenden Fragen beantworten und damit Prüfungen durchführen, Benchmarks bestimmen und vorausplanen: „Was ist der Sinn und Zweck von L&D, was sind die Lerninhalte und wie werden sie präsentiert?“, „Wer ist für die Vermittlung der Lerninhalte im Unternehmen verantwortlich?“, „Wie ist die Performance im Vergleich zur Benchmark?“ In den Global Human Capital Trends für das Jahr 2015 hebt Deloitte hervor, das reifere Unternehmen mit ihrer Learning-Strategie die geschäftlichen Ziele besser erreichen und die Arbeitsweisen verändern können.

Elemente der CLS

Parallel dazu haben wir theoretische Studien über die Learning-Strategie der Unternehmen und über Unternehmensakademien durchgeführt, um solide Erkenntnisse und Anhaltspunkte für ein Werkzeug zu gewinnen, mit dem sich die Learning-Qualität des Unternehmens prüfen lässt. In den letzten Wochen haben wir mit diesem Werkzeug bei Kunden erfolgreiche Pilotstudien unternommen, zu denen uns positives Feedback gegeben wurde. Wir sollen unsere Aktivitäten fortsetzen. Das Ergebnis dieses Prozesses ist ein Prüfwerkzeug für die Learning-Strategie des Unternehmens (CLS), das die sechs für gutes Learning wichtigen Elemente enthält. Und jedes Element umfasst fünf konkrete Richtlinien für die Prüfung, Akzeptanz, Umsetzung und weitere Professionalisierung Ihrer Learning-Strategie in Abhängigkeit Ihres spezifischen Unternehmenskontextes. Bei den sechs Komponenten der Learning-Strategie handelt es sich um:

  • Learning-Mission & Learning-Plan des Unternehmens. Alles, was mit der Mission, der Strategie, den Learning-Plänen und den Learning-Politiken in Ihrem Unternehmen zusammenhängt.
  • L&D-Governance & L&D-Finanzierung. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Governance und den von Ihnen verwendeten Finanzierungsmodellen.
  • Learning-Technologie. Abstimmung, Integration und Zugänglichkeit der Learning-Technologien.
  • Learning-Angebot, Design & Präsentation. Hier geht es um Design und Präsentationsstrategien sowie die Verwaltung des vorhandenen L&D-Portfolios.
  • L&D-Sourcing & Anbieterverwaltung. Sourcing-Strategie und Verwaltung der Anbieter.
  • L&D-Metriken & L&D-Prozesse. Bedarfsanalyse, Analyse der vorhandenen Prozesse und Weg vom ursprünglichen geschäftlichen Problem zu messbaren L&D-Ergebnissen.

Wie gut ist die Learning-Strategie Ihres Unternehmens? Prüfen und verbessern Sie Ihr CLS 

Kann Ihr L&D mit dem Tempo und den Anforderungen der Branche mithalten? In unserer heutigen schnelllebigen Umgebung ist eine „gesunde“ L&D-Strategie eine notwendige Voraussetzung dafür, die geschäftlichen Anforderungen zu erfüllen, ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten und ein wirkungsvolles kontinuierliches Lernen möglich zu machen. Wir geben Ihnen ein Werkzeug für die CLS-Prüfung an die Hand, ohne detailliert auf die Learning-Kultur oder das Learner-Engagement einzugehen (diese Themen werden in anderen CLI-Artikeln und in unserer Forschung behandelt).

REFERENCES:

  • Brandon Hall – L&D: a framework for excellence 2015 whitepaper
  • McKinsey quarterly: Learning at the speed of business 2016
  • CEB (corporate executive board): Measuring L&D’s impact 2013 playbook
  • Deloitte: Global Human Capital trends research 2015
  • Towards Maturity: Embracing Change – 2016 industry report
  • McKinsey: Corporate Academy research report 2016
  • Bersin: Governance of High impact learning organizations whitepaper 2013
  • Jane Hart: 2016 blogs and articles

Weiterlesen

NEWSLETTER

Immer gut informiert sein !